Informationen zu Tierarten von A bis Z

Startseite

Tierarten


  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • X
  • Y
  • Z
  • Alle Tiere - Tierlexikon

    Rüsselspringer

    Steckbrief

    Rüsselspringer Bild Der Rüsselspringer (lateinischer Name: Macroscelides proboscideus), auch unter dem Begriff Elefantenrüsselmaus bekannt, ist ein kleines, langschnauziges Säugetier. Es gibt insgesamt 16 verschiedene Rüsselspringerarten in vier Gattungen.

    Die kleinsten Vertreter der Rüsselspringer sind die Kurzohr-Rüsselspringer, die 9,5 bis 12,5 Zentimeter lang werden und ca. 40 Gramm wiegen. Zudem haben sie einen bis zu 14 Zentimeter langen Schwanz. Die Schnauze ist einem Rüssel ähnlich, wie der Name ja vereits vermuten lässt. Die Augen sind groß und rund. Insgesamt kann man sagen, dass dieses Tier Ähnlichkeit mit der Spitzmaus hat. Das braune Fell der Rüsselspringer ist dicht und weich. Am Bauch ist es weißlich. Die Hinterbeine sind bei diesem Tier länger als die Vorderbeine. Das ermöglicht gutes Springen.

    Der Rüsselspringer kommt aus Afrika. Dort bilden Steppen, Savannen, Wüsten, Gebirgs- und Tieflandwälder den natürlichen Lebensraum dieser Tierart. Dieses Tier ist ein Bodenbewohner und meistens am Tage aktiv.

    Zur Fortpflanzung ist zu sagen, dass Rüsselspringer nach sechs- bis zehnwöchiger Tragzeit ein bis zwei, manchmal auch mehr Jungtiere zur Welt bringen. Diese Jungtiere sind bereits bei der Geburt behaart und können nach sehr kurzer Zeit laufen. Rüsselspringer werden ca. 1 bis 1,5 Jahre alt.


    alle Hunde
    (c) 2008 by lexikon-tiere.de Hinweise Tierspiele Impressum